Elektrosmoginfo

Entspannung ohne Elektrostress

Elektrosmog messen lassen

Ob bei Ihnen zu Hause Schutzmaßnahmen sinnvoll sind, kann man feststellen: Sie können die Belastung durch Elektrosmog messen lassen.

Elektrosmogmessung in Wien und Niederösterreich

Ich komme zu Ihnen nach Hause und mache mit Ihnen gemeinsam die Elektrosmogmessung.
Eine ausführliche Beratung ist bei allen meinen Messungen dabei.
Die Anreise ist für Messungen in Wien und Umgebung kostenlos.

Wohlbefinden ohne Elektrosmog

Elektrosmog ist unnatürlich und kann Ihr Wohlbefinden beeinträchtigen. 

Viele Menschen versuchen daher, diese Belastung zu meiden, um sich keinen unnötigen Risiken auszusetzen.

Ich helfe Ihnen, Elektrosmog zu vermeiden.

Guter Schlaf ohne Elektrosmog

Vor allem nachts, wenn der Körper sich erholen soll, ist Elektrosmog besonders unangenehm. Gewisse Formen von Schlafstörungen werden von manchen Wissenschaftern mit Elektrosmog in Verbindung gebracht.

Bei der Elektrosmog-Messung Ihres Schlafplatzes finden wir die Ursachen von Elektrosmog und besprechen mögliche Maßnahmen zur Verbesserung.

Entspannung ohne Elektrostress

Elektrosmog kann, abhängig von der Dosis,  zu körperlicher oder psychischer Belastung führen.

Aber es gibt Methoden, die Ursachen von Elektrosmog zu finden und die Belastung zu reduzieren.


Elektrosmog messen lassen

Wenn Ihr Zuhause durch Elektrosmog belastet sein könnte, schafft eine Messung Klarheit.

Ich kann die tatsächliche Belastung messen, die Ursachen feststellen und Gegenmaßnahmen vorschlagen.


Elektrosmog messen lassen - nur Messung schafft Klarheit!

Aktion! Orientierungsmessung um nur € 35,-

Um festzustellen, ob überhaupt eine nennenswerte Belastung durch Elektrosmog vorliegt, und ob eine ausführliche Messung und weitere Schutzmaßnahmen sinnvoll sind, biete ich eine Orientierungsmessung an.

Tipps zur Vermeidung von Handystrahlung

Die meiste Belastung durch Elektrosmog entsteht durch Ihr eigenes Smartphone.
Mit diesen einfachen Tricks können Sie die Belastung wirkungsvoll reduzieren:
 

  • Schalten Sie Ihr Smartphone nachts ab.
  • Wenn Sie nachts trotzdem telefonisch erreichbar sein müssen, schalten Sie zumindest die mobilen Daten Ihres Smartphones ab.
  • Tragen Sie Ihr Smartphone nicht nahe am Körper in der Innentasche Ihrer Jacke. Stecken Sie es lieber in die Handtasche oder in eine äußere Manteltasche.
  • Deinstallieren Sie nicht mehr benötigte Apps. Viele Apps senden im Hintergrund Daten und verursachen damit unnötige Belastung durch Handystrahlung.
  • Telefonieren Sie nicht an Orten mit schlechtem Empfang. In Aufzügen, Kellern, Garagen und anderen Orten mit schlechtem Empfang erhöht das Smartphone automatisch die Sendeleistung.
  • Halten Sie das Smartphone beim Telefonieren nicht an den Kopf. Verwenden Sie die Freisprechfunktion des Smartphones oder noch besser ein Headset - idealerweise ein Headset ohne Elektrosmog.
  • Verwenden Sie keine Kopfhörer mit Bluetooth-Verbindung.

Tipps zur Vermeidung von Elektrosmog am Schlafplatz

Elektrischer Strom ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens geworden.
Man kann mit einigen einfachen Tricks die Belastung stark reduzieren:

  • Schalten Sie das WLAN aus, wenn es nicht benutzt wird, vor allem nachts.
  • Handy raus aus dem Schlafzimmer! Je weiter es von Ihrem Schlafplatz entfernt ist, umso geringer ist die Belastung durch Handystrahlen.
  • Stellen Sie keine Elektrogeräte wie zum Beispiel Radios und Fernseher in unmittelbarer Nähe ihres Schlafplatzes auf.
  • Legen Sie keine Verlängerungskabel, Netzteile oder Steckdosenleisten unter das Bett.
  • Verwenden Sie keinen Radiowecker! Der eingebaute Transformator verursacht oftmals auch im ausgeschalteten Zustand starke elektrische und magnetische Felder.
  • Sie können Ihr Bett mit einem abschirmenden Baldachin einfach und wirkungsvoll vor elektromagnetischen Feldern schützen.

Weiterführende Maßnahmen:

  • Verwenden Sie beim Bett geschirmte Lampen oder lassen Sie Ihre bestehenden Lampen nachträglich abschirmen, um elektrische Felder zu vermeiden.
  • Ein Netzabkoppler schaltet verlässlich die Stromversorgung für den ganzen Raum ab, wenn kein Strom mehr gebraucht wird. Die Installation des Netzabkopplers erfolgt durch den Elektro-Fachbetrieb.
  • Wenn Sie noch in der Planung Ihres neuen Zuhauses sind, planen Sie von vornherein eine Elektroinstallation nach baubiologischen Richtlinien ein. Die Mehrkosten sind zu diesem Zeitpunkt gering.
  • Wenn Sie Sanierungsmaßnahmen planen, sollten Sie vorher den Elektrosmog messen lassen, um zu erfahren, wie groß die Belastung ist, wo die Verursacher sind und welche Maßnahmen sinnvoll sind.
  • Das gesamte Schlafzimmer kann mit abschirmenden Wandanstrichen oder mit Abschirmvlies vor elektromagnetischer Strahlung geschützt werden. Auch die Fenster können mit abschirmenden Vorhängen abgedeckt werden. Es ist wichtig, den Raum vollständig abzuschirmen, weil die Strahlung sonst durch  Spalten oder nicht abgeschirmte Stellen eindringen kann.  
  • Nach Fertigstellung der Abschirmung sollte noch einmal den Elektrosmog messen lassen, damit die Wirksamkeit gesichert ist.
  • In einem so abgeschirmten Raum sollte man aber kein Handy benutzen, weil durch den schlechten Empfang die Sendeleistung des Handys automatisch erhöhlt wird.